Der Aquamarin

So blau und tief wie das Meer

Der Aquamarin gehört in die Familie der Berylle; durch verschiedene Konzentrationen von Chrom, Magnesium und Eisen gibt es Aquamarine von hell- bis dunkelblau.

Der Aquamarin gehört in die Familie der Berylle; durch verschiedene Konzentrationen von Chrom, Magnesium und Eisen gibt es Aquamarine von hell- bis dunkelblau.

Der Aquamarin ist seit Jahrtausenden einer der begehrtesten Schmuck- und Heilsteine. Er erhielt seinen Namen aus dem lateinischen  Aqua (Wasser) und Mare (Meer).

In der Antike war er ein Symbol für Reinheit, Schutz des ehelichen Lebens, der Freude und des harmonischen Glückgefühls.

Der Aquamarin hat durch seine blaue Farbe, Wirkung v.a. auf das 5.Chakra ( Kehlkopfchakra) und kann daher sehr regenerierend und ausgleichend in diesem Bereich wirken - wenn man z.B. Probleme mit der Stimme hat: das kann Heiserkeit sein oder aber es können auch belastende Situationen auftreten, in denen es einem einfach "die Stimme verschlägt" und man sich daher nicht so mitteilen kann, wie man eigentlich möchte.

Der Aquamarin kräftigt das Gefühl des Selbstausdrucks und somit des Selbstbewusstseins.

Wenn gerne und oft Aquamarinschmuck getragen wird, empfiehlt es sich, das Schmuckstück unter lauwarmem Fließwasser oder im Sonnenlicht wieder "aufzuladen".

Man kann natürlich auch die Aquamarinschwingung als Rostockessenz einige Wochen lang einnehmen, um wieder Begeisterung und Glück in sich zu spüren.

Copyright © - Alle Rechte vorbehalten, Realisiert durch Kaindl Communications GmbH und plusminus design®