Jade

Das Wort Jade leitet sich vom spanischen “piedra de ijada” ab, was soviel wie Lendenstein bedeutet.

Man verwendete diesen Stein in der Zeit der Eroberung Mittel- und Südamerikas durch die Spanier als Schutzstein gegen Nierenleiden.

Man verwendete diesen Stein in der Zeit der Eroberung Mittel- und Südamerikas durch die Spanier als Schutzstein gegen Nierenleiden.

Jade kann Blöcke mit einem Gewicht von mehreren Kilos bilden und kommt in fast allen Farben vor. Als Schmuck, für Steinschnitzereien und Talismane werden vorwiegend die weiße und grüne Jade verwendet.

Jade gilt als Symbol der inneren Wahrheit, der Ehrlichkeit und der Ruhe. Wir finden durch Tragen eines Jadesteines oder Einnahme der Jade-Essenz unseren Herzensfrieden wieder. Der Stein wirkt unter Umständen bei Nervosität und Hektik im Alltag und bei unruhigem Schlaf.

Auch gegen konkrete Ängste (Angst vor Wasser, Zahnarztbesuch, Fahren durch Tunnels, etc.) und bei überempfindlichen Reaktionen gegen äußere Reize (extreme Hitze oder Kälte, Lärm oder grelles Licht) lässt sich Jade gut einsetzen und kann somit eine Hilfe für die “rastlose Seele” sein.

Copyright © - Alle Rechte vorbehalten, Realisiert durch Kaindl Communications GmbH und plusminus design®