Kinderhaut braucht guten Schutz

Kälteschutz

Kinderhaut braucht guten Schutz

Kinderhaut braucht guten Schutz

Der Feuchtigkeitsgehalt der Babyhaut ist höher als bei Erwachsenen und der Säureschutzmantel der Haut ist noch nicht vollständig ausgereift. Daher ist Babyhaut nicht nur wunderbar rosig und duftend, sondern auch sehr sorgfältig zu pflegen. Besonders im Winter benötigt sie Schutz vor Wind und Wetter.

Babys kommen mit einer gesunden Haut zur Welt. Bei der Geburt ist die Haut mit einer körpereigenen Schutzschicht umgeben: der Käseschmiere. Sie zieht meist in den ersten 24 Stunden in die Haut ein und trägt dazu bei, das Baby vor Austrocknung, vor Wärmeverlust und auch vor Hautinfektionen zu schützen.

Bei tieferen Temperaturen oder Wind könnte es ohne entsprechnenden Schutz bei Babys schnell zu leichten Erfrierungen kommen. Schützen Sie Ihr Baby mit einer guten Haube und einem Babyschal, am besten mit einem Klettverschluß, der sich leicht öffnen lässt, wenn Ihr Baby daran ziehen sollte. Eine Wind- und Wettersalbe ergänzt das perfektes Schutzschild für die Babyhaut. Eine gute Schutzsalbe enthält einen großen Anteil natürlicher pflanzlicher Öle und Fette. Auf Zusätze von Mineralölen sollten Sie bei der Babypflege völlig verzichten. Sie sind zwar sehr billig, aber für die Babypflege nicht geeignet.

Bevor Sie mit Ihrem Kind außer Haus gehen, sollten Sie es gut eincremen. Bei der Verwendung hochwertiger Produkte kann die Haut trotzdem atmen! Nach dem Spaziergang wird die überschüssige Salbe mit einem Kosmetiktuch sanft entfernt.

Selbstverständlich können auch Erwachsene Babyschutzcremen als Schutz gegen die raue Witterung verwenden!

Copyright © - Alle Rechte vorbehalten, Realisiert durch Kaindl Communications GmbH und plusminus design®