Gesund leben - Sport als Medizin für Körper und Geist

Unter dem Motto „Bewege Dein Leben, Körper und Geist“ wollen auch wir einen Beitrag leisten.

Sport

Sport

Die „Wunderpille“ Sport
Sport ist ein Erlebnis. Er baut Stress ab, ist ein idealer Ausgleich zum täglichen, meist sitzend verbrachten Alltag und setzt neue geistige und kreative Energie frei. Doch die Wirkung von regelmäßiger Bewegung reicht weit über die Mobilisierung der mentalen Leistungsfähigkeit hinaus. Sport beeinflusst die Gesundheit. Durch regelmäßige Bewegung an der frischen Luft wird das Immunsystem stimuliert und Krankheiten vorgebeugt. Richtig dosiert kann körperliche Betätigung durchaus auch als „Medikament“ therapeutisch eingesetzt werden. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems können durch die „Wunderpille“ Sport ebenso reduziert werden, wie Übergewicht, Diabetes oder Osteoporose. Daneben lassen sich Blutdruck und depressive Verstimmungen positiv beeinflussen.

Sport ist nicht gleich Sport
Die Apotheke ist zum Zielort gesundheitsbewusster und bewegungsfreudiger Menschen geworden. Eine aktuelle Studie des führenden Institutes für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung (IMSB) belegt, dass mehr als drei Viertel der Österreicher, die regelmäßig laufen gehen, falsch trainieren.

Informieren Sie sich über Tipps und Tricks zur Wettkampfsteuerung und wie Sie Ihre Leistung mit richtiger Ernährung und ausgetüftelten Nährstoffpräparaten steigern können. Wir haben dafür in unserer neuen Sportlerecke ein ausgewähltes Sortiment zusammengestellt.

Rasten statt Überlasten
Sportlich aktiv sein ist gut. Noch besser ist es, andere zu gemeinsamer Bewegung und Sport zu motivieren. Aber Vorsicht: sich stur an die Leistung eines Trainingspartners zu halten, kann rasch aufgrund eines falschen Trainingstempos zu einem Motivationseinbruch führen. Schrauben Sie daher Ihre sportlichen Ziele nicht zu hoch und planen Sie regelmäßig ausreichende Ruhe- und Regenerationsphasen ein. Vor allem sollten Sie lernen, in den eigenen Körper „hineinzuhören“ und danach Ihr Training anzupassen. Nutzen Sie jede Gelegenheit im Alltag, sich zu bewegen – Beispiel Fitnesscenter Stiegenhaus. Und lassen Sie sich von kleinen sportlichen Rückschlägen nicht entmutigen. Denn was ist schlimmer als einmal zu verlieren? Siegen um jeden Preis.

Bleiben Sie in Bewegung!

Lauftipps

  • langsam: extensives Ausdauertraining; grober Puls-Richtwert (bei gesunden Menschen)
    60 – 70 % des Maximalpulses (220 minus Lebensalter)
  • regelmäßig: mindestens dreimal wöchentlich
  • gezielt: für Anfänger abwechselnd gehen und laufen – bis durchlaufen; mindestens 30 Minuten
  • sozial: gemeinsam macht es mehr Spaß – „Laufen ohne schnaufen“

Copyright © - Alle Rechte vorbehalten, Realisiert durch Kaindl Communications GmbH und plusminus design®