Freitag, 28. Juli 2017

Marien Apotheke
Haupstrasse 33, 8063 Eggersdorf/Graz
Tel: 03117/27988-0

Fux-Apotheke
Markt 137, 8323 St. Marein bei Graz
Tel: 03119 / 31 111

Apotheke Sinabelkirchen
Untergroßau 185, 8261 Sinabelkirchen
Tel: 03112 / 5600

Laufen Sie um Ihr Leben...

...oder betreiben Sie einen anderen Sport. Aber übertreiben Sie es nicht. Dann stehen die Chancen am besten, bei guter Gesundheit ein hohes Alter zu erreichen.

Laufen Sie um Ihr Leben...

Laufen Sie um Ihr Leben...

Im Vergleich zu früheren Generationen ist unser Leben in vieler Hinsicht leichter geworden. Für die meisten von uns hat sich die körperliche Kraftanstrengung im täglichen (Arbeits-)Leben auf ein Minimum reduziert. Die geistigen Anforderungen sind zwar erheblich gestiegen, aber die Muskulatur spielt am Arbeitsplatz, im Haushalt oder auch bei der Fortbewegung meist eine untergeordnete Rolle. Allerdings hätte regelmäßige körperliche Aktivität großen Nutzen.
Sie würden:

  • die Herz-Kreislauf-Kapazität erhöhen
  • den Cholesterinspiegel senken
  • das Diabetes-Risiko reduzieren
  • Knochenschwund verhindern
  • sogar vorzeitiges Altern vermeiden

Eine körperliche Betätigung zwei bis vier mal pro Woche ist ideal. Insgesamt sollten dabei 1000 bis 2000 Kalorien verbrannt werden. Wichtig dabei ist, dass der Kreislauf auf Touren kommt – bei einer mittleren Intensität der Körperbewegung. Diese wird definiert als eine 60-prozentige Ausschöpfung der individuellen Herz- Kreislauf-Maximalkapazität.

Der individuelle Setpoint
Nach der Setpoint-Theorie ist jeder Mensch auf ein bestimmtes Gewicht eingestellt – auf ein Individualgewicht, das der Körper immer wieder anstrebt. Der Organismus hat deshalb nach einer Diät nichts Wichtigeres zu tun, als das Gewicht wieder auf diesen Punkt zu bringen. Der individuelle Setpoint liegt bei Übergewichtigen höher und ist von vielen Faktoren abhängig. Genetische Veranlagung, aber auch körperliche Aktivität spielen eine wichtige Rolle. Bewegt man sich viel, erkennt das der Körper und setzt sämtliche Mechanismen in Gang, um das Körpergewicht zu senken. Doch nur durch regelmäßigen Sport lässt sich der Setpoint des Körpers auch langfristig senken.

Weitere Vorteile regelmäßiger sportlicher Betätigung sind neben der Senkung des Setpoints:

  • Erhöhung des Kalorienverbrauchs
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Erhöhung des Muskelmasseanteils
  • Steigerung der Fettverbrennung

Der Fettstoffwechsel wird in erster Linie durch aerobe, also Ausdauersportarten beeinflusst. Nur bei mäßigem Tempo wird er aktiviert. Trainiert man zu schnell, werden Kohlenhydrate verbrannt, was für die Figur nichts bringt. Der Fettstoffwechsel setzt nach etwa 20 Minuten ein und läuft dann nach dem Training noch eine Weile weiter. Richtig auf Hochtouren kommt der Fettstoffwechsel nach etwa 45 Minuten! Besonders effektiv abnehmen kann man also, wenn man mindestens 45 Minuten Gymnastik macht, schwimmt, läuft oder Rad fährt, natürlich am Anfang mit Erholungspausen.

KALORIENVERBRAUCH Kcal pro Stunde                                     
Bowling 195
Spazieren (4,5 km/h) 200
Bogenschießen 240
Gymnastik Lockerung 210
Gymnastik Kondition 470
Rudern 3 km/h; 6km/h 260; 650
Reiten Trab 300
Reiten Galopp 530
Golf 310
Tischtennis 330
Wandern hügelig 360
Walzer tanzen 360
Badminton 500
Walking 460
Bergsteigen 480
Radfahren 9 km/h; 15 km/h; 21 km/h 250; 380; 600
Inline skaten 500
Tennis 520
Schwimmen 600
Mountainbiken 600
Langlaufen 10 km/h 650
Joggen 9 km/h; 12 km/h 660; 760
Sqash                                             1. 000
   

Die Tabelle zeigt, wie viel Energie man durchschnittlich bei sportlicher Betätigung in 60 Minuten verbraucht.

Zum Vergleich:
0,5 l Bier = 240 Kcal
1,0 l Cola = 440 Kcal
100 g Schokolade = 550 Kcal
100 g Erdnüsse = 600 Kcal

Copyright © - Alle Rechte vorbehalten, Realisiert durch Kaindl Communications GmbH und plusminus design®